Probleme mit den DJI Mavic Pro Low Noise Propellern

Meine schlechten Erfahrungen mit den neuen DJI Mavic Pro Low Noise Propellern

Probleme mit den DJI Mavic Pro Low Noise Propellern

Probleme mit den DJI Mavic Pro Low Noise Propellern

Probleme mit den DJI Mavic Pro Low Noise Propellern

Anfängliche Euphorie

Als ich zum ersten Mal davon las, dass die neuen DJI Low Noise Propeller auch mit der “alten” DJI Mavic Pro genutzt werden konnten, war ich zunächst begeistert. Kein Gedanke an potentielle Probleme mit den DJI Mavic Pro Low Noise Propellern. Im Gegenteil: Die Hoffnung überwog. Zu oft wurde ich in letzte Zeit von Passanten schräg angesehen, wenn ich mit meiner Mavic friedlich meine Runden zog. Die Augen sagten jedesmal: “Darf der das? Ist das überhaupt erlaubt? Hat der einen Drohnenführerschein? Diese nervigen Drohne…” Und ja, ich erfülle alle aktuellen gesetzlichen Auflagen, aber das ist ein anderes Thema…

Motiviert von zahlreichen YouTube Tests habe ich mir sofort 2 Paar über einen autorisierten DJI Händler bestellt, in der Hoffnung keine Fake-Props zu erhalten. Immerhin hatten die Tests zahlreicher motivierte Influencer doch gezeigt, dass sich die Lautstärke der Mavic Pro damit reduzieren lässt.

Der erste Eindruck

Beim Auspacken der Props fiel mir gleich das geänderte Aero-Design und die goldenen Spitzen auf. Sehr schön. Der Wechsel der Props verlief noch problemlos. Doch dann begannen die Probleme mit den DJI Mavic Pro Low Noise Propellern.

Beim ersten Start fiel mir sofort der andere Sound auf. Subjektiv nicht wirklich leiser, aber weniger nervig im Hochtonbereich drehend (bisherige Props). Ich war sofort begeistert von dem Sound.

Die Probleme beginnen

Doch dann hörte ich plötzlich beim Aufsteigen ungewöhnlich hohe Drehzahlen der Props, obwohl die Mavic gar nicht entsprechend dem Sound aufstieg.

Nachdem dieses Problem reproduzierbar mehrfach auftrat, bin ich sofort gelandet. Im Display erschien direkt eine Meldung “New Firmware Update available”. Und das obwohl ich erst am Morgen desselben Tages ein neues Update installiert hatte. Ich hatte den Eindruck, als hätte die Mavic die neuen Props und die eventuellen Probleme sofort erkannt, und wollte nun ein Sonderupdate installieren. Gesagt getan.

Nach dem Update verschwanden die hohen Drehzahlen beim Aufstieg. Aber insgesamt zeigt sich für mich nach ca. 1 Flugstunde mit den neuen Props ein extrem unsicheres Flugverhalten meiner Mavic Pro. Ich kann es nicht genau beschreiben, aber sie fliegt sich anders, reagiert langsamer, und bringt viel häufiger das entsprechende Warnsignal bei riskanteren Flugmanövern. Wenn dieses bei mir bisher ca. einmal im Monat ertönte, höre ich es jetzt ca. alle 10 Minuten – je nach Flugverhalten.

Fazit

Insgesamt eine sehr unsicherer Flugerfahrung. Wegen dieser Probleme mit den DJI Mavic Pro Low Noise Propellern habe ich zunächst wieder die alten Props installiert. Ich werde das Verhalten in den nächsten Wochen weiter beobachten und Euch darüber berichten.

Welche Erfahrungen hast Du evtl. mit den neuen Props gemacht? Gibt es einen Trick, dieses Verhalten zu umgehen? Gib es Infos von DJI über erneute Firmware Updates zu dem Thema? Bitte schreibe es unten in den Kommentar und hilf, dass alle Leser hier diese Infos haben. Danke.

Bitte folgt mir auch auf Facebook, Instagram oder Youtube Danke!

Meine Ausrüstung, mit Links zu Amazon.de:

Drohne: DJI Mavic Pro

Props: Low Noise Props

Kamera: Fujifilm XT-2

Objektiv: Fujifilm XF 14mm 2.8

Reisestativ: SIRUI T-1204X Traveler Reise-Dreibeinstativ

Stativkopf: Sirui K-10X Stativkopf

Action Cam: GoPro Hero 5

Bei den Links handelt es sich um Werbelinks. Ihr gelangt damit zu Amazon.de Im Falle eines Kaufes, erhalte ich eine kleine Provision, die Euch nichts kostet, und die den Betrieb dieser Seite ermöglicht. Vielen Dank!

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.